SRB Uri
Menu

Radball / SM-Final der U23

U23-Podest komplett in Urner Hand

Radball / SM-Final der U23 mit drei Urner Mannschaften

Am vergangenen Samstag, 17. Dezember, fand in Altdorf der U23-SM Final statt. Mit dabei waren hier gleich drei Urner Mannschaften, welche alle auf Edelmetall lauerten. Eine Woche davor wurde der 1. SM-Final der U23 ausgetragen. Timon und Yannick Fröhlich konnten sich dort an die Spitze setzen und profitierten daher am 17. Dezember vor heimischem Publikum von 3 Bonuspunkten für den allesentscheidenden Final. Valentin Stadler und Jan Brand belegten beim 1. Final den 2. Rang und konnte für den Final von 2 Bonuspunkten profitieren. Zu guter Letzt belegte Altdorf II mit Jari Kern und Jon Müller den 3. Rang und sichert sich damit 1 Bonuspunkt.

Somit lauerten alle drei Teams vom Radsport Altdorf auf Edelmetall - zusätzlich mit im Final der U23 waren noch ein Team aus Mosnang und eines aus Rothenburg. Altdorf I mit Timon Fröhlich und Yannick Fröhlich starteten in diesen Tag mit der Partie gegen Mosnang und sicherten sich dabei einen klaren 6:1-Sieg. Auch in der zweiten Partie liessen sie sich keine Punkte nehmen und besiegten Altdorf II auch mit 6:1. Gegen Rothenburg resultierte gar ein 9:2-Sieg. Somit kam es in der letzten Partie zum Showdown gegen Altdorf III. Die Ausgangslage war wie folgt: Falls Altdorf III diese Partie gewinnt, folgt ein Entscheidungsspiel um den Schweizermeister-Titel - Bei einem Unentschieden reicht es für Fröhlich/Fröhlich aufgrund der besseren Ausgangslage. Diese Partie zeigte sich als sehr ausgeglichen - Altdorf I schafft immer wieder den Frührungstreffer, doch Stadler/Brand (Altdorf III) liessen sich nicht abwimmeln und schaffen immer wieder den Ausgleich. Zur Pause stand es 4:3 für Altdorf I - am Ende geht dann der Sieg an Timon und Yannick Fröhlich. Damit sichern sich die beiden Brüder den U23-Schweizermeister-Titel mit insgesamt 15 Punkten.

3. Rang für Kern/Müller
Altdorf II mit Jari Kern und Jon Müller haben sich für diese U23-Schweizermeisterschaft eigens zusammengesetzt und konnten in diesen Final mit 1 Bonuspunkt starten. Sie starten in diesen Tag gleich mit der Partie gegen Altdorf III. Hier liegt Altdorf III noch bis zur Hälfte mit 3:1 in Führung - in der zweiten Halbzeit fanden dann Kern/Müller besser ins Turnier und konnten bis zum Ende noch zum 4:4 ausgleichen. Nach diesem Unentschieden traf Altdorf II gleich auf den Titelfavorit Altdorf I. Hier unterlagen Jari Kern und Jon Müller jedoch mit 1:6. Danach sollten weitere Punkte her: Das schafften die beiden Urner dann auch. Gegen Mosnang gewinnt Altdorf II dann äusserst souverän mit 9:2. Zu guter Letzt folgte dann gar noch ein klares 11:1 gegen Rothenburg. Mit dieser tollen Leistung sichern sich Jari Kern und Jon Müller die Bronzemedaille mit insgesamt 8 Punkten. Aufgrund des zusätzlichen Bonuspunkts setzte sich Altdorf III nur knapp vor Kern/Müller.

Stadler/Brand sichern sich Silbermedaille
Altdorf III mit Valentin Stadler und Jan Brand trafen in der ersten Partie auf Altdorf II und beenden dieses Spiel mit einem 4:4-Unentschieden. Anschliessend gewinnen Stadler/Brand klar gegen Rothenburg mit 11:2. Daraufhin folgte dann das Spiel gegen Mosnang: Hier wollte es für die Urner gar nicht wunschgemäss laufen. Entweder stand es Unentschieden zwischen den beiden Teams oder Mosnang lag in Führung. Kurz vor Schluss stand es 2:2-Unentschieden, doch Altdorf III hatte noch einen Eckball. 3 Sekunden vor Schluss gelang Valentin Stadler und Jan Brand den 3:2-Siegestreffer durch einen wunderbar verwerteten Eckball. In der letzten Partie des Tages verliert Altdorf III nur ganz knapp mit 4:3 gegen Altdorf I. Somit sichern sich Valentin Stadler und Jan Brand die Silbermedaille mit insgesamt 9 Punkten.

Das Radball-Jahr 2022 endet mit einem weiteren Grosserfolg: Das Podest der U23-Schweizermeisterschaft liegt ganz in Urner Hand.